Die Lerntherapeutische Tagesgruppe versteht sich als teilstationäres Angebot für Kinder mit schwerwiegenden schulischen Problemen und psychiatrischen Auffälligkeiten. Ziel ist die Erreichung der Beschulbarkeit in einer Regelschule des Landkreises. Eine umfassende Projektarbeit ermöglicht das Erkennen von Ressourcen und die Übertragung von Handlungsstrategien in den familiären Kontext. Die Gruppe ist in einem Objekt des Trägers in Mittweida untergebracht. In Kooperation mit der Schule für Erziehungshilfe Schweikershain, der Kinder- und Jugendpsychiatrie Mittweida sowie dem ASD Mittelsachsen können bis zu 6 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren aus dem Landkreis Mittelsachsen aufgenommen werden. Die Aufnahme eines Kindes in der lerntherapeutischen Tagesgruppe kann nur nach Entscheidung einer Fallkonferenz mit den Kooperationspartnern erfolgen.

Leistungen:

  • lerntherapeutische Förderung
  • systemisch – lösungsorientierte Elterngespräche, thematische Elterntreffen
  • Soziales Kompetenztraining
  • Projekt „Eltern für Kinder“
  • Stilleprojekt
  • Förderung in den Bereichen Wahrnehmung, Motorik und Sprache
  • differenzierte Beschulung, Motivation zum Lernen
  • Angebote im kreativen Bereich / Freizeitgestaltung
  • therapeutische Angebote durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie Mittweida

MitarbeiterInnen:

  • zwei sozialpädagogische Fachkräfte, davon eine staatlich anerkannte Heilpädagogin
  • eine Lehrerin
  • eine pädagogische Unterrichtshilfe

Zwei Mitarbeiterinnen verfügen über eine zusätzliche Ausbildung als systemisch-lösungsorientierte Beraterinnen.

Kontakt:

Niedergasse 7
09648 Mittweida
Telefon: 03727/9980165
E-Mail: tg@vfb-kinderheim.de