Ich träume von….

Ja, von was träumen wir alle denn so? Ich meine nicht die guten und die schlechten Träume, mit denen wir uns des Nachts herumplagen – ich meine diese Bilder im Kopf, die entstehen, wenn wir an Dinge denken, die uns (noch) nicht gehören – Dinge, die Andere haben und um welche wir diese Menschen beneiden – und nicht alles können wir kaufen – das große Glück tarnt sich oftmals als etwas viel Persönlicheres – wir träumen von einer funktionierenden Familie, von Haustieren, von einer gesicherten Zukunft, von Perspektive und Frieden.

 

Am 26.10.2016 gaben unsere Kinder und Jugendlichen im Welttheater Frankenberg [schaut unbedingt mal hier vorbei :)] preis, wovon sie träumen. Und weil das gesprochene Wort allein als roter Faden diente, ließen unsere Kleinen und Großen auch noch jenen Worten Taten folgen. So entstand ein buntes und auch mal düsteres Programm, welches die Zuschauer zu begeistern wusste und so entstanden eben auch jene Bilder… in den Köpfen der Gäste… von den Träumen unserer Kinder und Jugendlichen.

 

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren für ihr Erscheinen und für all‘ ihre Unterstützung danken:

Eisenwaren/Haushaltwaren Balzuhn, modeGEN33, die BRILLENBAUER, Kosmetikstudio Hiesche, Reisebüro Sonnenklar TV, Gardinen Bohla, Autohaus Schwenzer, Augenoptiker Puchta, Teppich Witzschel, Foto Mohr, Aqua Dreams Dittersbach, Schabacher Felber Sanitätshaus, Euronics Morgenstern, Bäckerei Möbius, Deutsche Vermögensberatung Steffen Kunze, Frau Bohlen – Buchhandlung, Frau Schöne – Jeansgeschäft, Frau Jach – Zeitungsgeschäft, Schuhhandel Görtler – Inhaber Frau Morgenstern.

 

Ein ganz spezieller Dank geht auch dieses Jahr wieder an Herrn Hanitsch und das Team des Welttheaters Frankenberg. Es ist uns immer wieder ein Vergnügen mit euch zusammen solch‘ großartige Momente auf die Bühne zu zaubern. Danke danke danke! 🙂